DAS NEUGESCHÄFT MIT BAUFINANZIERUNGEN VERZEICHNET HOHE EINBRÜCHE | Meiser Consult

DAS NEUGESCHÄFT MIT BAUFINANZIERUNGEN VERZEICHNET HOHE EINBRÜCHE

Die Nachfrage nach Baufinanzierungen ist nachvollziehbar und erheblich eingebrochen. Die Rückgänge der Darlehensnachfragen, glaubt man einzelnen Veröffentlichungen, betragen bis zu 50 %. Das Neugeschäft an Baufinanzierungen reduziert sich seit Monaten. Dies hat mehrere Gründe. Die Kreditzinsen haben sich seit Februar letzten Jahres mehr als verdreifacht. Fehlendes/zu niedriges Eigenkapital der Kauf-und Bauinteressenten erschweren die Finanzierbarkeit. Kaufinteresse wird in die Zukunft verschoben. Bauträger und Bauherren machen die hohen Baupreise zu schaffen. Hohe Grundstückspreise und Nebenkosten veranlassen Bauträger den Start Ihrer Bauprojekte zu verschieben. Kapitalanleger ziehen sich aus dem Ankaufsmarkt zurück, es rentiert sich derzeit nicht. Das aktuelle Umfeld spricht nicht dafür. Hohe Kaufpreise und hohe Zinsen, dazu die derzeitige wirtschaftliche Situation nach der Pandemie und durch den Ukraine Krieg, führt zu einer weiteren, hohen Unsicherheit und Verschiebung von Immobilienkäufen. Dazu kommt andererseits die Hoffnung auf sinkende Kaufpreise.

Zurück zur News-Übersicht